Questback Survey Questionnaire

2%

Sehr geehrte Damen und Herren, 

die berufliche Bildung als Qualifizierungsinstanz ist für alle wirtschaftlichen Bereiche von hoher Bedeutung. Ihre Relevanz ist dadurch gestiegen, dass der demografisch bedingte Fachkräftemangel eine Ausschöpfung aller verfügbaren Arbeitskraftressourcen erforderlich macht. Dabei rücken auch Personengruppen wie Menschen mit Behinderungen und Menschen mit Migrationshintergrund stärker ins Blickfeld. Eine weitere Entwicklung stellt die zunehmende Automatisierung und Digitalisierung von Arbeitsprozessen dar, die den Fachkräftemangel möglicherweise zumindest partiell kompensieren kann.

Vor diesem Hintergrund hat das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) die AFC Public Services gemeinsam mit dem Institut für Sozialforschung und Gesellschaftspolitik GmbH (ISG) mit der Erstellung der Studie "Arbeitsmarkt Landwirtschaft in Deutschland - aktuelle und zukünftige Herausforderungen an die Berufsbildung" beauftragt. Ein entsprechendes Unterstützungsschreiben des BMEL finden Sie hier .

Diese Befragung richtet sich an (ehemalige) Auszubildende in einer landwirtschaftlichen Berufsausbildung. "Ehemalig" schließt alle Personen mit ein, die vor weniger als fünf Jahren die Ausbildung abgeschlossen haben.

Für die Analyse der aktuellen Bildungswege in der landwirtschaftlichen Ausbildung sind Ihre Erfahrungen von essenzieller Bedeutung für uns. Daher sind wir auf Sie zugekommen und möchten Sie um Ihre Unterstützung durch Teilnahme an dieser Onlineumfrage bitten. Sie sollen die Chance erhalten, Ihre Erfahrungen in die Studie einfließen zu lassen und eventuelle Probleme / Herausforderungen offen anzusprechen. So haben diese die Möglichkeit, aktiv an der Gestaltung der Berufsbildung am Arbeitsmarkt Landwirtschaft teilzuhaben.


Die Befragung erfolgt im Rahmen eines Online-Verfahrens, um die Vertraulichkeit der Aussagen zu gewährleisten. Die gemachten Angaben sind vollständig anonym, d. h. es sind keine Rückschlüsse auf Ihre Person möglich. Die Befragung dauert ungefähr 15 Minuten. Bitte beachten Sie, dass aus Gründen des Datenschutzes kein Zwischenspeichern möglich ist. 

Die Arbeitsgemeinschaft von AFC und ISG wird die erfassten Informationen nur zu internen Auswertungszwecken verwenden und keinem Dritten zugänglich machen. Ihre Angaben werden ausschließlich in zusammengefasster und anonymisierter Form in den Forschungsbericht einfließen.


Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Ansprechpartner für Rückfragen


AFC Public Services GmbH

Institut für Sozialforschung
und Gesellschaftspolitik GmbH

Dottendorfer Str. 82, 53129 Bonn

Weinsbergstr. 190, 50825 Köln

Elisabeth Kosiolek
Tel.: 0228 / 98 579 - 23 
Elisabeth.Kosiolek@afc.net

Marcel Helfmeier
Tel.: 0228 / 98 579 - 50
Marcel.Helfmeier@afc.net

Dr. Dietrich Engels
Tel.:  0221 / 130 655 0
Engels@isg-institut.de


Lisa Huppertz
Tel.: 0221 / 130 655 57
Huppertz@isg-institut.de